Fahrprüfung bestehen:

trotz Legasthenie

Die Herausforderung

Sechs Mal war der junge Mann bereits durch die Theorieprüfung gefallen. Trotz Lernen und obwohl er die Antworten sehr gut konnte. Vorausgesetzt jemand fragte ihn ab.

Wegen seiner ausgeprägten Legasthenie hatte er jedoch erhebliche Schwierigkeiten damit, unter dem Prüfungsdruck noch irgendeinen Sinn in den gelesenen Fragen zu entdecken. 

 

Services

  • Coaching

  • Tieftrance

Zeitdauer

  • 2 Sitzungen à 60 min

    1 weitere Sitzung am Abend vor der Prüfung von 30 min

  • Abstand 1 Woche

Das Ziel

Die theoretische Fahrprüfung bestehen.

Hierzu musste gewährleistet sein, dass er 

a) entspannt blieb und
b) die Fragen so las, dass er auch den Inhalt der Frage erfassen konnte.

Mein Ansatz

Die Strategie für seine Legasthenie herausfinden

In Schritt eins finde ich auch hier gemeinsam mit dem Klienten heraus, wie dieser sein Problem aufrecht erhält.

In diesem Fall gab es mehrere Gründe für seine Schwierigkeiten: Einerseits war seine Legasthenie erst spät in der achten Klasse der Hauptschule erkannt worden. Zu diesem Zeitpunkt gab es schon erhebliche negative Auswirkungen auf sein Selbstbewusstsein und den Glauben an seine Lese- und Verständnisfähigkeit.

Zudem fehlte ihm immer noch eine sinnvolle Strategie um Verständnis durch Lesen zu ermöglichen.

Zuerst war es nötig, den Glauben "Ich kann nicht, weil ..." auszutauschen gegen "Ich kann, wenn ..." . Hierfür suchten wir nach Fähigkeiten, die ihn stolz machen. Danach übetrug ich die Strategie, die er hier verwendete auf die Möglichkeit, Lesen und Verstehen zu lernen. Es wurde verschiedene Techniken, unter anderem Hypnose eingesetzt.

Im zweiten Schritt implementierten wir eine Lesestrategie, die die Verknüpfung von gehörten und bekannten Wörtern mit dem Klang der gelesenen Wörter verknüpfte. Hier wurde vor allem Hypnose eingesetzt. 

 

Bestanden!
Ich bin so glücklich - vielen Dank!

Klient, per WhatsApp

© Dr. Sandra Hergert 2000 - 2021. All rights reserved. Design & Entwicklung graphicgarden.de